Treuhänder der Stiftung: evangelisch-lutherisches Diakoniewerk Hohenbrunn

Diakonie Hohenbrunn

1,9 Mio. Übergewichtige Kinder und Jugendliche in Deutschland Drucken

Übergewicht (und Adipositas) stellt sich zunehmend als ein schwerwiegendes Gesundheitsproblem der westlichen Industriegesellschaft dar (Übergewicht = BMI bis 30, Adipositas = BMI über 30) . Die Verbreitung der Adipositas bei den 14- bis 17jährigen in Deutschland beträgt nach den Aussagen des bundesweiten Kinder- und Jugendgesundheitssurveys (KiGGS) von 2006 8,5%. Etwa 800.000 der 1,9 Mio übergewichtigen Kinder und Jugendlichen in der Bundesrepublik sind adipös. Auf der Basis der Referenzdaten von 1985 bis 1999 ist dies ein Anstieg um 50%.
Dem äußeren Erscheinungsbild der Adipositas liegen vielfältige Ursachen zugrunde, wie falsche Ernährungsgewohnheiten, Bewegungsmangel, psychische Ursachen, aber auch die genetische Veranlagung. Risikoreiche Folgeerkrankungen sowie mannigfaltige psychosoziale Probleme machen eine rechtzeitige Behandlung der Betroffenen dringend notwendig. Die errechneten Folgekosten belaufen sich in Deutschland derzeit auf ca. 20 Mrd. Euro pro Jahr und werden in den nächsten 20 Jahren weiter ansteigen.